kostenlose Service Hotline 0335 - 869 497 60 Mo. - Fr. 09.00 - 16.00 Uhr
SSLKauefersiegel
 

Anwendung der LowCarb South Beach Diät

Bei der South Beach Diät unterscheidet man drei Phasen. Die erste Phase dauert zwei Wochen. In ihr erfolgt die stärkste Umstellung der Nahrungsaufnahme bzw. des Essverhaltens, indem die Zufuhr mit Kohlenhydratreichen Lebensmitteln drastisch gesenkt wird. Hier sind Nahrungsmittel wie Kartoffeln, Nudeln, Reis, Backwaren, Obst, Süßigkeiten und Alkohol zu vermeiden. Also alles Dinge, die einen sehr hohen Glyx-Wert (glykämischem Wert) aufweisen, wodurch der Proband in dieser Zeit natürlich extrem stark abnimmt. Erlaubt sind hingegen Delikatessen wie Geflügel, sehr mageres Fleisch, Fisch, Meeresfrüchte, Salate, Eier, Käse, Gemüse, Nüsse, kaltgepresste Naturöle wie Olivenöl und Getränke wie Wasser, Tee und Kaffee. Die Gefahr zu Versagen bzw. Aufzugeben ist bei der South Beach Diät in dieser Phase wahrscheinlich am höchsten, da diese ernährungstechnisch gesehen sehr einseitig sein kann. Dieses Problem kann man mit gekonnt ausgewählten Zusammenstellungen der Mahlzeiten und kulinarisch geschickt gekochten Rezepten zwar geschickt ein wenig abmildern aber nicht gänzlich verhindern. Weshalb nach spätestens zwei Wochen auch Phase zwei einsetzen muss. In dieser zweiten Phase wird die Kohlenhydratzufuhr schrittweise wieder erhöht. Es dürfen zusätzlich wieder Sachen wie Kartoffeln Vollkornbackprodukte, Vollkornnudeln, Naturreis, Früchte und Obst verspeist werden. Also viele Dinge die einerseits nicht nur sättigen, sondern eine Mahlzeit andererseits auch wesentlich schmackhafter machen. Diese Phase sollte durchgehalten werden bis das Wunschgewicht erreicht ist. Jetzt folgt Phase drei der South Beach Diät, das heißt die Ernährungsumstellung ist vollständig abgeschlossen. Nun dürfen auch wieder Nahrungsmittel mit einem höheren Glyx-Wert gegessen werden, solange es nicht übertrieben und das Gewicht stabil gehalten wird.