Adventskalender
kostenlose Service Hotline 0335 - 869 497 60 Mo. - Fr. 09.00 - 16.00 Uhr
SSL Shopbewertung - lcw-shop.de
 

Wirkungsweise der LowCarb Montignac Diät

Die Montignac Diät basiert wie schon erwähnt auf den Erkenntnissen zum Glykämischen Index, kurz GI genannt, bei dem die Nahrungsmittel in verschiedene Gruppen eingeteilt werden. Die einen haben einen hohen GI Wert, sind dementsprechend extrem Kohlenhydrat- und Zuckerhaltig und lassen den Blutzuckerspiegel logischerweise stark ansteigen, dann gibt es welche mit einem mittleren GI Wert, die von allem das goldene Mittelmaas aufweisen und solche mit einem sehr niedrigen GI Wert, also welche die sehr Kohlenhydrat- und Zuckerarm sind und somit keinen oder nur einen geringen Einfluss auf den Blutzucker- und Insulinspiegel haben. Da bei der Montignac Diät, wie bei einer LowCarb Diät, vorwiegend Nahrungsmittel verspeist werden, die den Blutzuckerspiegel möglichst konstant halten, also welche bei denen dieser möglichst weder steigt noch zu sehr absinkt, wirkt sich dies positiv auf die Insulinausschüttung aus. Wodurch die bei der Nahrungsaufnahme dem Körper zugeführten Fette und Kohlenhydrate vollends verbraucht bzw. verstoffwechselt und somit in Energie umgewandelt werden und dementsprechend auch nicht in den so ungeliebten Fettdepots landen. Im Gegenteil diese Ernährungsweise bringt die Fettverbrennung ordentlich in Gang und ermöglicht den Abbau von bereits vorhandenen überflüssigen Fettdepots, was wiederum zur Gewichtsabnahme führt. Außerdem wird bei der Montignac Diät wie bei einer Trenndiät oder Glyx Diät auf die richtige Zusammenstellung der Nahrungsmittel geachtet. So das ballaststoffreiche, fetthaltige und kohlenhydrathaltige Lebensmittel hierbei so miteinander kombiniert werden, das diese den Stoffwechsel und somit auch die Verdauung positiv beeinflussen. Somit steigert die Montignac Diät nebenbei noch das Wohlbefinden und die Lebensqualität.