Adventskalender
kostenlose Service Hotline 0335 - 869 497 60 Mo. - Fr. 09.00 - 16.00 Uhr
SSL Shopbewertung - lcw-shop.de
 

Anwendung der Ketogenen Ernährung bzw. Keto Diät

Das größte Hindernis hin zu einer gesunden Ketogene Ernährung bzw. Keto Diät ist die Naschkatze in uns, der innere Schweinehund, der sich notorisch an schlechten Angewohnheiten festklammert und den es zu überwinden gilt. Es erfordert eine gehörige Portion Entschlossenheit, wenn man auf diese verführerischen zucker- und kohlenhydrathaltige Lebensmittel wie Süßkram, Knabberzeug, Kuchen, Brot, Nudeln und ähnliches verzichten soll. Doch wer sich und seinem Körper etwas Gutes tun will, sollte diesen Schritt gehen. Damit die Ernährungsumstellung nicht ganz so schwerfällt, erfolgt diese in der Regel in mehreren Abschnitten, in denen der Organismus sehr schonend an die neue Ernährungsform herangeführt wird. Die gewünschte Stoffwechselumstellung wird auf diese Weise allmählich eingeleitet, anschließend wird die Zusammenstellung der Nahrung optimiert und an die jeweiligen Lebensumstände angepasst. Weil der gesundheitlich angeschlagene eine andere Nahrungsmenge und Zusammenstellung benötigt als der körperlich schwer Arbeitende oder jemand, der nur im Büro sitzt. Der körperlich mehr Belastete darf sozusagen in geringen Maßen bestimmte Kohlenhydrate zu sich nehmen, was der eher mehr seelisch und geistig Geforderte nicht unbedingt benötigt. Das richtige Maß muss jeder für sich selbst ermitteln. Doch bei richtiger Handhabung der kohlenhydratreduzierten, zuckerarmen Ketogenen Diät sollte die Kohlenhydratmenge nach Abschluss der allmählichen Kohlenhydratreduzierung je nach Betätigung und Bewegungspotential nicht mehr als 2% bis 10% von der Nahrungsmenge ausmachen. Die größten Posten belegen nun die Fette mit 70% bis 90% und die der Eiweiße mit 8% bis 20% von der Nahrungsmittelmenge. Hat man das erst einmal geschafft und nebenbei sogar so viel abgenommen, dass man sein Idealgewicht erreicht hat, folgt nun Phase 2, wo man das neu gewonnene Wunschgewicht mühelos hält. Nun darf man sich auch mal eine geringe Menge Kohlenhydrate, das heißt so ungefähr 5g die Woche extra gönnen, aber nur bis man beginnt, wieder zuzunehmen. Dann ist die kritische Marke überschritten und es ist Zeit, diese überflüssigen Kohlenhydrate wieder wegzulassen. Sonst geht mit dem Wunschgewicht auch der positive Effekt der fettreichen Ketogenen Ernährung bzw. Keto Diät verloren. Jetzt gilt es die Kohlenhydratzufuhr beständig knapp unterhalb der kritischen Marke zu belassen und sich hauptsächlich von natürlichen, unbehandelten proteinreichen, tierischen Eiweißen und Fetten wie Fleisch, Fisch und Eiern zu ernähren. Erlaubt sind auch naturbelassene Meeresfrüchte aller Art, alle ungepökelten Wurstsorten ohne Zuckerzusatz, alle Käsesorten egal ob von Kuh, Schaf- oder Ziege und auch kaltgepresste, naturbelassene, industriell unveränderte Fette und Öle wie Butter, Avocadoöl, Hanföl, Kokosöl, Kürbiskernöl, Mandelöl, Sesamöl und Wallnussöl. Ebenso sind Tee, Kaffee und kohlensäurefreies Wasser, Leinsamen, Leinsamenmehl und alle Nusssorten erlaubt. Dazu kommen viele sehr kohlenhydratarme naturbelassene Gemüsesorten wie alle Blattsalate, Kräuter, Gewürze, Pilze und Algen, Artischocken, Auberginen, Avocados, Bambussprossen, Blumenkohl, grüne Bohnen, Brokkoli, Chinakohl, Fenchel, Frühlingszwiebeln, Grünkohl, grüne Gurken, grüne Paprikaschoten, Knoblauch, Knollensellerie, Kohlrabi, Lauch, Limetten, Mangold, Okraschoten, Oliven, Pak Choi Kohl, Pastinaken, Radieschen, Porree, Rettich, Rosenkohl, Rotkohl, Sauerkraut, Schalotten, Schwarzwurzeln, Sellerie, Spargel, Spinat, Spitzkohl, Tomaten, Topinambur Wurzeln, weiße Rüben, Weißkohl, Wirsingkohl, Zucchini, Zitronen und Zwiebeln. Wenn man etwas verfeinern oder andicken möchte sind Essig, Sambal Olek Chilipaste, Senf, Sojasauce, Xanthan, Agar-Agar, Guarkernmehl und ebenso Johannisbrotkernmehl geeignet und wenn man etwas süßen muss, dann bitte mit maltodextrinfreiem Erythritol, Stevia oder Xylitol. Diese gesunde Kost stärkt Körper und Geist und ist für den Körper die ideale Nahrung. Um jedoch jegliche Mangelerscheinung auszuschließen, so unwahrscheinlich dies auch sein mag, wird zudem empfohlen, Vitamine und Mineralstoffe durch zusätzliche Ergänzungsmittel aufzunehmen. Im Grunde ist die Ketogene Ernährung eine etwas striktere Form der Low Carb Diät und ähnelt auffallend der Low Carb High Fat Diät. So gilt auch hier, nur so viel essen bis man satt ist und auch nur, wenn man Hunger hat. Das kann, muss aber nicht zu bestimmten Zeiten erfolgen, wodurch sich der Tagesablauf viel flexibler gestalten lässt. Dies wiederum reduziert Stress, man wird ruhiger, entspannter und das wirkt sich wiederum positiv auf den Stoffwechsel aus. Womit die zuckerfreie, fett- und proteinreiche, kohlenhydratarme Ketogene Ernährungsumstellung einer rundum Wellness Kur für den Körper gleichkommt, die nur zu empfehlen ist.