Adventskalender
kostenlose Service Hotline 0335 - 869 497 60 Mo. - Fr. 09.00 - 16.00 Uhr
SSL Shopbewertung - lcw-shop.de
 

Die Atkins Phasen

Die Atkins Phasen - So funktioniert die Atkins Diät in vier Phasen

Die Atkins Diät ist eine sanfte Methode, sein Idealgewicht zu erreichen und zu halten. Sie besteht aus vier einzelnen Etappen, so dass man auf angenehme Weise in kleinen Schritten seine Ernährung seiner neuen gesünderen Lebensweise anpassen und sich der Organismus langsam umstellen kann. Zudem hat die 4 Phasen Methode den Vorteil, dass man die kohlenhydratreduzierte Diät so an seine ganz persönlichen Ziele anpassen kann und Schritt für Schritt sein Wunschgewicht erreicht und behält.

Atkins Diät Phase 1 – aller Anfang ist schwer!

Atkins Phase 1

Für Phase eins braucht man die meiste Willenskraft, denn bei dieser Phase soll der Organismus ganz gezielt und schlagartig auf die neue kohlenhydratarme Ernährungsweise umgestellt werden. Das ist nicht nur praktisch, weil man am Anfang einer Diät noch voller Elan und Tatendrang ist, sondern weil der Körper sich so viel schneller in den Zustand der Ketose bzw. Fettverbrennung versetzen lässt. Sozusagen von Null auf Hundert. Deswegen nennt man diese Etappe auch die Induktionsphase. Phase eins dauert zirka zwei Wochen. In dieser Zeit sind keine oder nur extrem wenige Kohlenhydrate erlaubt. Allerhöchstens 20g Kohlenhydrate pro Tag dürfen es sein, das heißt alles was Getreide, Stärke oder Zucker enthält wie zum Beispiel Brot, Brötchen, Nudeln, Kartoffeln, Reis, Mehlspeisen, Fruchtsäfte oder Limonade fällt nun völlig weg. Kein Kloß, kein Kuchen, kein Eis, keine gesüßten Getränke und auch keine Marmeladen oder gar Fruchtjogurts. Auch Alkohol und Süßigkeiten sind jetzt streng verboten. Für manche Schleckermäuler ein fast unüberwindbares Hindernis. Die wenigen erlaubten Kohlenhydrate stecken in Salaten und Gemüse drin, was manch einer als sogenanntes Hasenfutter bisher ablehnte. Dadurch ist die erste Phase der Atkins Diät für die meisten Abnehmwilligen auch die schwerste Etappe auf dem Weg hin zur Idealfigur. Wer diese Zeit konsequent durchhält, schafft den Rest in der Regel auch. Das Ganze wird allerdings durch den erlaubten Genuss von Speisen aus Fleisch und Geflügel aller Art, Wurst, Speck und Eierspeisen in jeglicher Form wieder relativiert. Auch Butter, Käse und zuckerarme Milchprodukte sind erlaubt und mit ein paar Käse- und Wurstwürfeln schmeckt sogar der vorher verschmähte Salat viel besser. Also Sahne im Kaffee, Hummer mit Mayonnaise, zerlassene Butter zu Steak und Lammkoteletts, Spiegeleier mit Speck oder gebratene Rippchen - das kann man alles während der Diät essen. Diese besonders kohlenhydratarme Ernährungsweise senkt den Insulinspiegel dauerhaft, was die Fettverbrennung natürlich mächtig ankurbelt. Die Ketose ist in vollem Gange und damit der Abbau der Fettpölsterchen zur Deckung des benötigten Energiebedarfs, womit Phase eins die Zeit ist, in der man das meiste Gewicht verliert. Zumindest bis zu einem gewissen Grad, dann kommt ein kurzzeitiger Stillstand und Phase zwei. Zu beachten ist jedoch, dass gegebenenfalls fehlende Vitamine und Mineralstoffe durch Nahrungsergänzungsmittel aufgenommen werden sollten, um Mangelerscheinungen von vornherein entgegenzuwirken.

Atkins Diät Phase 2 – die Kilos beginnen zu purzeln!

Atkins Phase 2

Phase zwei wird in mehrere Etappen unterteilt, in denen man den Anteil an Kohlenhydraten durch nährstoffreiche Nahrungsmittel Woche für Woche langsam und schrittweise erhöht, bis man langsam aufhört abzunehmen und sich das Gewicht einigermaßen stabilisiert, man also festgestellt, wie viele Kohlenhydrate der Ernährung hinzugefügt werden können, ohne dass der erwünschte Gewichtsverlust gestoppt wird. Oder kurz gesagt, wie viele Kohlenhydrate man futtern darf, um immer noch fleißig abzunehmen. Diese zweite Phase dauert in der Regel so zirka zwei bis acht Wochen. In der ersten Woche wird dabei die Kohlenhydratzufuhr um 5g am Tag gesteigert, womit nun 25g höchstens erlaubt sind. Nicht viel, aber immerhin etwas, auf dem Weg zum Wunschgewicht. Das gleiche wird in der zweiten Woche genauso wiederholt, also wieder 5g mehr am Tag und damit 30g pro Tag und das Woche für Woche. Natürlich mit ständiger Gewichtskontrolle, damit man den Überblick behält und mit der Steigerung aufhören kann, wenn sich am Gewicht etwas im negativen Maße ändert. Sobald kein Gewichtsverlust mehr erfolgt, man also nicht mehr abnimmt, wird die Kohlenhydratzufuhr in der darauffolgenden Woche wieder um 5g am Tag gesenkt. Damit wird allmählich der akkurate Wert der maximal möglichen Kohlenhydratmenge ermittelt, bei der immer noch ein Gewichtsverlust stattfindet. Bei den meisten Menschen liegt der optimale Wert zwischen 40 und 60 g, das muss aber jeder für sich austesten. Das bedeutet jedoch trotzdem, das Kohlenhydrathaltiges wie Zucker, Brot, Nudeln usw. weiterhin streng verboten sind. Die wenigen nun erlaubten Kohlenhydrate dürfen ausschließlich in Form von Nüssen, Samen, Beeren und sehr kohlenhydratarmen Gemüsesorten gegessen werden und auch hier gilt weiterhin die unter Umständen fehlenden Vitamine und Mineralstoffe sind durch Ergänzungsmittel aufzunehmen um Mangelerscheinungen zu vermeiden.

Atkins Diät Phase 3 – das Ziel ist nah!

Atkins Phase 3

Jetzt hat man fast sein Optimalgewicht erreicht, das erwünschte Idealgewicht, für das man das alles mit Freuden auf sich genommen hat. Man fühlt sich schlank, fit, energiegeladen und könnte Bäume ausreißen. Nun kann die Gewichtsabnahme langsam stoppen, wofür man die Gesamtmenge der Kohlenhydrate in kleinen Schritten wieder erhöht. Es sollten aber nicht mehr als 10 g Kohlenhydrate die Woche sein und an zwei Tagen allerhöchstens bis zu 30 g zusätzlich zum Erlaubten. Dazu ist es hilfreich, solange man immer noch abnimmt, der bisherigen Atkins Diät Lebensmittel mit einer hohen Nährstoffdichte hinzuzufügen wie Nüsse, Samen und Hülsenfrüchte. Einmal die Woche darf es nun sogar etwas Vollkornreis oder ein bisschen Obst sein. Ein Blick in eine Kohlenhydrattabelle kann jetzt sehr hilfreich sein, dabei selbstverständlich fortwährend die Gewichtsabnahme überprüfen, damit die Traumfigur nicht gefährdet wird. In dieser Phase darf immer noch etwas Gewicht abgenommen werden Bis man die Balance zwischen dem Essen von Kohlenhydraten und der Gewichtszunahme gefunden hat, ist in Phase 3 das Experimentieren erlaubt. Wenn man wieder zunimmt, dann einfach wieder weniger Kohlenhydrate futtern, so dass die Fettverbrennung wieder in Gang kommt. Das ist nicht ganz einfach und kann schon mal 2 bis 3 Wochen dauern, bis man diese Phase geschafft und schlussendlich seine ideale Traumfigur erreicht hat. Wichtig ist nun, dass man jetzt sein Gewicht beibehält, man also mit der gefutterten Nahrung weder abnimmt noch zunimmt.

Atkins Diät Phase 4 – Willkommen in deinem neuen, schlankeren Leben!

Atkins Phase 4

Sie ist der krönende Abschluss der Atkins Diät und damit im Grunde eine dauerhafte, lebenslange Ernährungsempfehlung. Die Idealfigur, die flotte, schlanke, gesunde und sportliche Traumfigur ist die lang ersehnte Belohnung fürs Durchhalten. Wer es bis hierher geschafft hat, der schafft auch alles andere. Denn nun beginnt die letzte Phase, die niemals endende Phase vier, welche den Rest des Lebens andauert und einer angepassten Ernährungsumstellung gleichkommt. Jetzt hat man sich soweit im Griff, dass man weiß, was man Essen darf und was nicht, um sein Gewicht dauerhaft zu halten und sich trotzdem gesund zu ernähren. Jetzt heißt es die Belohnung zu behalten und nicht wieder zu verlieren. Die pummeligen Tage sind nun für immer vorbei. Jetzt darf man die Auswahl an kohlenhydratreichen Lebensmitteln sachte erweitern aber, immer mit Blick auf die Waage, bloß nicht zu doll. Kartoffeln, Backwaren und Co. sollten weiterhin die Ausnahme sein. Dann schon eher Fleisch, Fett, Fisch, Gemüse, Obst, Eier und Milchspeisen. Da lohnt es sich, kreativ zu sein, denn wie heißt es so schön „Nichts wird so heiß gegessen wie es gekocht wird“. Außerdem gibt es ja noch die herrlichen, speziell kohlenhydratreduzierten Nahrungsmittel, welche die Atkins Diät so perfekt aufwerten und mit denen man seine Ernährung so abwechslungsreicher gestalten kann.