• Schneller Versand
  • Versandkostenfrei ab 50€
  • 14 Tage Widerrufsrecht
Adventskalender
kostenlose Service Hotline 0335 - 869 497 60 Mo. - Fr. 09.00 - 16.00 Uhr
SSLKauefersiegel

Kohlenhydrate Diät

Die Kohlenhydrate Diät

Die Kohlenhydrat Diät ist auch unter dem Kürzel SCD bzw. Specific Carbohydrate Diet bekannt, was übersetzt spezielle Kohlenhydrat Diät bedeutet. Wobei die Bezeichnung Kohlenhydrat Diät im Gunde genommen etwas unpassend und daher auch ausgesprochen irritierend ist, weil der Sinn dieser Diät Variante, die zu den LowCarb Diäten zählt, eigentlich darin besteht eben diese Kohlenhydrate in der Nahrung zu vermeiden. Das heißt der Name ist hier nicht Programm, sondern paradoxerweise eher das Gegenteil davon. Dabei ist die Ansicht sein Gewicht durch eine Zucker- und Kohlenhydratarme bzw. Zucker- und Kohlenhydratfreie dafür aber äußerst Eiweiß-, Protein- und Fettreiche Ernährung zu regulieren noch recht neu. Denn bisher galt fälschlicherweise die Ansicht, das man bei einer Diät nur das Fett weglassen muss um erfolgreich abzunehmen. Die Kohlenhydrat Diät Ernährungsweise ist indessen erwiesenermaßen und wissenschaftlich durch zahlreiche Forschungsergebnisse belegt außerordentlich wirksam und dazu noch bemerkenswert gesund, da sie auf die natürlichen ureigenen Veranlagungen der menschlichen Verdauungs- und Stoffwechselabläufe aufbaut. Denn im Gunde ist der Mensch, als Ursprünglicher Jäger und Sammler, in Wirklichkeit ein Fleisch- und Fischfresser der sich nur im geringen Maßen nebenbei von Eiern, Beeren, Früchten, Nüssen, Samen und Wurzeln ernährt. Auf die mit der Einführung des Ackerbaus und der heutigen Überflussgesellschaft kolossal überbewerteten Kohlenhydrat- und Zuckerhaltigen Nahrungsmittel, die zwar schmecken und zu mehr verführen, ist der menschliche Organismus jedoch nicht wirklich vorbereitet und kann sie daher auch nicht richtig verwerten. Wodurch sie nachweislich eher schwer verdaulich sind und zudem auch für viele Wohlstandskrankheiten wie Übergewicht, Herz- und Kreislaufbeschwerden, Diabetes, Karies und ähnliche unangenehme Probleme verantwortlich sind. Die Kohlenhydrat Diät ist demzufolge eine Möglichkeit sich wieder Artgerecht und daher seinem Naturell entsprechend zu ernähren. Wirkungsweise der LowCarb Kohlenhydrat Diät Kohlenhydrat- und Zuckerhaltige Lebensmittel sind zwar extrem gute Energielieferanten, sie machen aber Fett, weil sie mehr Energie liefern als der Organismus auf einmal verwerten kann. Auf dieses Wissen aufbauend, verzichtet man bei der Kohlenhydrat Diät weitestgehend auf solche doch eher ungesunden Nahrungsmittel und greift hauptsächlich auf Eiweiß-, Protein- und Fettreiche Nahrung zurück. Dadurch baut der Körper seine überflüssigen Fettreserven ab, nutzt die ihm dargebotenen Inhaltsstoffe der einzelnen Nahrungsmittel viel intensiver und stabilisiert sich bei einem gesunden Normalgewicht. Wichtige Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente werden dabei vorzugsweise aus tierischen Produkten gewonnen, die der Körper wesentlich besser und vollständiger verarbeiten kann. Eisen zum Beispiel ist eines der wichtigsten Spurenelemente im menschlichen Organismus, es ist wird für den Transport von Sauerstoff und dessen Speicherung sowie zur Hämoglobin Bildung benötigt, stärkt das Immunsystem und ist ein unerlässlicher Grundbaustein vieler Enzyme. Kein Muskel würde sich bewegen ohne das Spurenelement Eisen, weshalb der Mensch permanent 2,5 bis 4 Gramm davon braucht. Wenn man dann noch bedenkt, das davon 65 bis 73 Prozent ständig fest im Hämoglobin gebunden sind, ist es wichtig zu wissen, das der Organismus den Eisenanteil aus Fleisch und Fisch zu 23 bis 35 Prozent resorbieren kann den aus Pflanzen aber nur zu 3 bis 8 Prozent. Und das ist nicht nur bei Eisen der Fall sondern auch bei vielen anderen überlebenswichtigen Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen. Der menschliche Stoffwechsel kann mit tierischer Nahrung einfach mehr anfangen als mit pflanzlicher.  Beschreibung der LowCarb Kohlenhydrat Diät Im Grunde darf bei der Kohlenhydrat Diät alles gegessen werden außer gewisser stark Zucker- und Kohlenhydrathaltiger Nahrungsmittel wie Brot, Kartoffeln, Nudeln und Reis. So leckere, gesunde und vor allem sättigende Dinge wie Vollkornbrot, Fleisch & Fisch, Obst, Gemüse und Joghurt sowie stilles Wasser und ungesüßter Tee sind hingegen erlaubt. Denn man unterscheidet bei der Kohlenhydrat Diät zwischen guten und schlechten Kohlenhydraten, da die einen etwas besser verwertet werden können als die anderen. So gehören Vollkornprodukte, Obst und Gemüse zu den guten akzeptablen Lebensmitteln und Zucker, Süßigkeiten, Weißmehlprodukte und Limonade zu den schlechten die unbedingt zu vermeiden sind. Da sie den Blutzucker und damit auch den Insulinspiegel in die Höhe treiben, wodurch man Fett ansetzt und zudem noch Heißhungerattacken auslöst. Wobei auch Zucker nicht in jedem Fall schädlich sind, es kommt auch da auf die Zustands- und Erscheinungsformen an. Will heißen, es gibt Einfachzucker bzw. Monosaccharide also einfache Kohlenhydrate, wie Fruktose Fruchtzucker, Galaktose Schleimzucker und Glukose Traubenzucker, welche nur aus einem einzigen Zuckermolekül bestehen und demzufolge logischerweise von den Zellen im Dünndarm ohne einen weiteren Aufspaltungsprozess aufgenommen werden und von dort aus ohne Rückstände im Darm zu belassen in die Blutbahn gelangen können. Diese sind in Beeren, Obst, Honig, vielen Gemüsesorten und speziell zubereitetem laktosefreiem Joghurt enthalten und dürfen bei der Kohlenhydrat Diät durchaus gegessen werden. Während die komplexeren Kohlenhydrate in Form von Mehrfachzuckern bzw. Polysacchariden, wie sie in Stärke drinstecken und die Zweifachzucker bzw. Disacchariden, wie die in Laktose Milchzucker, Saccharose, Haushaltszucker und Malzzucker, erst einmal umständlich von den Enzymen in der Dünndarmschleimhaut in einfache verwertbare Kohlenhydratmoleküle aufgespaltet werden müssen. Das führt dazu das diese, in Getreide, Reis, Kartoffeln und Zucker vorkommenden Kohlenhydrate, teilweise unverdaut im Darm verbleiben und somit zum Problem werden. Sie verursachen dadurch Krankheiten und beeinflussen die Darmflora negativ. So ernähren sich beispielsweise unangenehme Mikroorganismen wie Bakterien und Hefen im Darm, die chronisch entzündliche Darmerkrankungen verursachen, hauptsächlich von solchen komplexen Kohlenhydraten. Sie spalten diese unverdauten Kohlenhydrate in einem Fermentationsprozess langsam auf, wobei sich als Nebenprodukt Säuren und Gase bilden, die man dann als Blähungen deutlich zu spüren bekommt. Damit dies nicht geschieht, lässt man bei der Kohlenhydrat Diät eben solche Lebensmittel weg und ersetzt sie durch tierische Nahrung, welche die Insulinproduktion und den Blutzuckerspiegel nicht oder nur in einem geringen Maß beeinflussen und damit auch die Verdauung und den Gesundheitszustand fördern. Zudem liefern sie die entsprechenden Inhaltstoffe und Energien für die überlebenswichtigen Muskel- und Gehirntätigkeiten und veranlassen den Organismus nebenher noch überflüssiges Fett zu verbrennen.  Anwendung der LowCarb Kohlenhydrat Diät Bei der Kohlenhydrat Diät kommt es daher nicht nur darauf an möglichst wenige Kohlenhydrate zu sich zu nehmen, sondern zudem auch welche Kohlenhydrate und die in einer akzeptablen Menge. Das heißt nicht unnötig viel davon, denn auch hier gilt weniger ist mehr. Weißmehlprodukte, Brot, Nudeln, Kartoffeln, Reis und jegliche Form von Süßkram sind bei der richtigen Anwendung der Kohlenhydrat Diät daher strengstens verboten. Vielmehr stehen nun Fleisch, Fisch, Obst, Gemüse und Salat aber auch Beeren, Nüsse, Samen, Honig, Eier und Milchprodukte wie einige Käsesorten und selbstgemachter Joghurt sowie Vollkornprodukte auf dem Speiseplan. Außerdem ist es wichtig viel zu trinken wobei ungesüßte Flüssigkeiten wie beispielsweise Wasser oder Tee zu bevorzugen sind. Optimal ist es 3 Mahlzeiten über den Tag verteilt einzunehmen und auf Zwischenmahlzeiten und Knabbereien völlig zu verzichten um bestmögliche Resultate zu erzielen. Ein wenig Bewegung an der frischen Luft und ab und zu mal eine Entspannungspause sind auch sehr hilfreich um Körper und Geist wieder in Topform zu bringen. Vor- und Nachteile der LowCarb Kohlenhydrat Diät Bei der Kohlenhydrat Diät kommt wie schon gesagt nicht nur darauf an wie viel man von etwas isst, sondern auch darauf was man futtert, denn nur durch eine ausgewogene und gesunde Ernährung tut man sich und seinem Körper etwas gutes. Zumal diese Art der Ernährung dem menschlichen Natural am nahesten kommt und daher nicht umsonst von vielen Medizinern und Therapeuten zu Behandlung von schweren Erkrankungen des Verdauungstrakts wie dem Reizdarmsyndrom, bei Zöliakie, der zystischen Pankreasfibrose und vielen anderen unaussprechlichen Verdauungsstörungen mit großem Erfolg eingesetzt wird. Selbst autistischen Kindern und Patienten mit schizophrenen Symptomen konnte mit der radikalen Umstellung auf eine Kohlenhydrat Diät geholfen werden. Was beweist, das zwischen Darm und Gehirn eine Verbindung besteht bzw. die Ernährungsweise einen außerordentlich wichtigen Einfluss auf die geistigen und körperlichen Begebenheiten des Organismus hat. Es lohnt sich also, seine Ernährung umzustellen und sich bewusst zu ernähren, wobei die Kohlenhydrat Diät eine großartige Ernährungsalternative zu dem herkömmlichen Nahrungsmittelkonsum darstellt.